Kasten und Bügelfalte - die Baureihe 110

Die E10 in "oceanblau/beige"

Mitte der siebziger Jahre wurde das bei Eisenbahnfreunden sehr unbeliebte Farbschema „oceanblau/elfenbein“, das landläufig "türkis/beige" genannt wurde, eingeführt. Der obere Teil des Lokkastens wurde elfenbein (RAL 1014) und der untere Teil oceanblau (RAL 5020) lackiert, während die Drehgestelle einen grau/braunen Anstrich erhielten. Auch bei diesem Farbschema gab es im Laufe der Jahre einige Unterschiede.

In den elf Jahren, in denen das „türkis/beige“ Farbschema aktuell war, wurden annähernd 300 Lokomotiven der Baureihe 110 entsprechen lackiert. Auch die nummernmäßig erste Serien 110 (110 101) trug diesen Anstrich. Koblenz Hbf 1.7.2000
Bild: 14882

In den elf Jahren, in denen das „türkis/beige“ Farbschema aktuell war, wurden annähernd 300 Lokomotiven der Baureihe 110 entsprechen lackiert. Auch die nummernmäßig erste Serien 110 (110 101) trug diesen Anstrich. Koblenz Hbf 1.7.2000

Zu den Serien-110 der ersten Stunde zählt auch die 110 154, aufgenommen in Münster Hbf, am 6.9.2001. Am 1.1.2006 wurde die Lok an DB-Autozug abgegeben und war dort bis Dezember 2010 als 115 154 im Einsatz. Zuvor war die Lok schon an DB-Fernverkehr vermietet und wartete in Münster Hbf auf den nächsten Einsatz. 6.9.2001
Bild: 15456

Zu den Serien-110 der ersten Stunde zählt auch die 110 154, aufgenommen in Münster Hbf, am 6.9.2001. Am 1.1.2006 wurde die Lok an DB-Autozug abgegeben und war dort bis Dezember 2010 als 115 154 im Einsatz. Zuvor war die Lok schon an DB-Fernverkehr vermietet und wartete in Münster Hbf auf den nächsten Einsatz. 6.9.2001

Stuttgarter 110 in Köln waren schon eine Seltenheit und so nutzte ich am 18.11.2002 in Köln Deutzerfeld die „Gunst der Stunde“ für ein Foto der 110 170.
Bild: 10628

Stuttgarter 110 in Köln waren schon eine Seltenheit und so nutzte ich am 18.11.2002 in Köln Deutzerfeld die „Gunst der Stunde“ für ein Foto der 110 170.

Im abendlichen Licht des 5.2.2000 habe ich die Dortmunder 110 212 im Bw Köln Deutzerfeld fotografiert.
Bild: 14682

Im abendlichen Licht des 5.2.2000 habe ich die Dortmunder 110 212 im Bw Köln Deutzerfeld fotografiert.

Die Stuttgarter 110 220 war eine der letzten 110 in oceanblau/beige mit Mehrfachdüsen-Lüftungsgittern, angetroffen am 25.8.1994 in Heidelberg Hbf.
Bild: 9932

Die Stuttgarter 110 220 war eine der letzten 110 in oceanblau/beige mit Mehrfachdüsen-Lüftungsgittern, angetroffen am 25.8.1994 in Heidelberg Hbf.

In Aachen Hbf entstand am 15.8.1993 die Aufnahme der Dortmunder 110 242. Die Lok zählte zu den provisorischen Rheingoldlokomotiven, die 1962 für eine Höchstgeschwindigkeit von 160km/h zugelassen waren und als E10.12 (hier also E10 1242) geführt wurden. Nach Auslieferung der echten Rheingoldlokomotiven (heutige Baureihe 113) wurden die Loks der E10-Serienausführung angepasst.
Bild: 8992

In Aachen Hbf entstand am 15.8.1993 die Aufnahme der Dortmunder 110 242. Die Lok zählte zu den provisorischen Rheingoldlokomotiven, die 1962 für eine Höchstgeschwindigkeit von 160km/h zugelassen waren und als E10.12 (hier also E10 1242) geführt wurden. Nach Auslieferung der echten Rheingoldlokomotiven (heutige Baureihe 113) wurden die Loks der E10-Serienausführung angepasst.

Bei der Einfahrt in Köln Deutz passiert die Deutzerfelder 110 279 den „Sitz des Kölner Adels“. 23.8.2000
Bild: 14987

Bei der Einfahrt in Köln Deutz passiert die Deutzerfelder 110 279 den „Sitz des Kölner Adels“. 23.8.2000

Anfang 1985 entstand durch Umbau der 139 143 eine weitere Lok der Baureihe 110, die als 110 511 eingereiht wurde. Bei dem Umbau wurde diese Lok auch gleich dem aktuellen Farbschema angepasst. Am 24.11.1985 habe ich die erst wenige Monate alte „Neu-110“ in Paderborn Hbf fotografiert.
Bild: 3321

Anfang 1985 entstand durch Umbau der 139 143 eine weitere Lok der Baureihe 110, die als 110 511 eingereiht wurde. Bei dem Umbau wurde diese Lok auch gleich dem aktuellen Farbschema angepasst. Am 24.11.1985 habe ich die erst wenige Monate alte „Neu-110“ in Paderborn Hbf fotografiert.

Bei Versuchfahrten zwischen Bamberg und Forchheim erreichte die 110 299 im Oktober 1963 eine Geschwindigkeit von 200 Km/h. Nach Beendigung der Versuchsfahrten wurde die Lok wieder in die Normalversion umgebaut. Köln Deutzerfeld, 30.4.2001
Bild: 15538

Bei Versuchfahrten zwischen Bamberg und Forchheim erreichte die 110 299 im Oktober 1963 eine Geschwindigkeit von 200 Km/h. Nach Beendigung der Versuchsfahrten wurde die Lok wieder in die Normalversion umgebaut. Köln Deutzerfeld, 30.4.2001

Im abendlichen Sonnenlicht habe ich die 110 307 im Bahnhof Köln Deutzerfeld fotografiert.
Bild: 12359

Im abendlichen Sonnenlicht habe ich die 110 307 im Bahnhof Köln Deutzerfeld fotografiert.

Die lange Bauform der Klatte-Gitter hinterlässt den Eindruck eines durchgehenden Lüfterbandes. Die unterschiedliche Verschmutzung der Lüftungsgitter der Braunschweiger 110 318 lassen die tatsächlichen Lüftungsöffnungen jedoch erahnen. Köln Deutzerfeld, 16.1.2001
Bild: 14759

Die lange Bauform der Klatte-Gitter hinterlässt den Eindruck eines durchgehenden Lüfterbandes. Die unterschiedliche Verschmutzung der Lüftungsgitter der Braunschweiger 110 318 lassen die tatsächlichen Lüftungsöffnungen jedoch erahnen. Köln Deutzerfeld, 16.1.2001

Die ersten oceanblau/beigen 110.3 behielten die Griffstange und Trittrost an der Front, während die Schürzen und Pufferverkleidung entfernt wurden. Über den Türen und der Frontscheiben wurde eine lange Gummiregenrinne angeklebt. 110 336 vom Bw Frankfurt am 27.7.1996 in Koblenz Hbf.
Bild: 11242

Die ersten oceanblau/beigen 110.3 behielten die Griffstange und Trittrost an der Front, während die Schürzen und Pufferverkleidung entfernt wurden. Über den Türen und der Frontscheiben wurde eine lange Gummiregenrinne angeklebt. 110 336 vom Bw Frankfurt am 27.7.1996 in Koblenz Hbf.

Der Aufkleber auf der Seitenwand der Frankfurter 110 342 erinnerte an das Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn in Deutschland", welches im Jahr 1985 gefeiert wurde. Mannheim Hbf, 5.1.1986
Bezüglich der Lüfteranordnung wies diese Lok auch eine Besonderheit auf: Lange Klatte-Gitter mit gummieingefasstem Seitenfenster.
Bild: 3438

Der Aufkleber auf der Seitenwand der Frankfurter 110 342 erinnerte an das Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn in Deutschland", welches im Jahr 1985 gefeiert wurde. Mannheim Hbf, 5.1.1986 Bezüglich der Lüfteranordnung wies diese Lok auch eine Besonderheit auf: Lange Klatte-Gitter mit gummieingefasstem Seitenfenster.

Unter den Bügelfalten-110 in oceanblau/beiger Lackierung gab es nur zwei Lokomotiven mit dem alten Lüfterband. Neben der 110 392 war auch die, nach einem Unfall wieder aufgebaute, 110 360 in diesem Design im Einsatz. Köln Deutzerfeld, 22.8.1990
Bild: 7088

Unter den Bügelfalten-110 in oceanblau/beiger Lackierung gab es nur zwei Lokomotiven mit dem alten Lüfterband. Neben der 110 392 war auch die, nach einem Unfall wieder aufgebaute, 110 360 in diesem Design im Einsatz. Köln Deutzerfeld, 22.8.1990

Erst ein halbes Jahr war die Hamburger 110 379 in der seinerzeit aktuellen Lackierung im Einsatz, als ich diese Lok am 18.4.1983 in Paderborn Hbf fotografiert habe. Allerdings hat die Lok bereits die Regenrinne oberhalb der Frontscheiben verloren.
Bild: 101

Erst ein halbes Jahr war die Hamburger 110 379 in der seinerzeit aktuellen Lackierung im Einsatz, als ich diese Lok am 18.4.1983 in Paderborn Hbf fotografiert habe. Allerdings hat die Lok bereits die Regenrinne oberhalb der Frontscheiben verloren.

Ab Mai 1999 wurde die S12 planmäßig mit wendezugfähigen Lokomotiven der Baureihe 110 gefahren. Zu diesem Zweck wurden einige Lokomotiven mit Zugzielanzeigen ausgerüstet. Auch die 110 439 besaß diese Anzeigen, fotografiert in Köln Bbf, am 13.6.2000
Bild: 22978

Ab Mai 1999 wurde die S12 planmäßig mit wendezugfähigen Lokomotiven der Baureihe 110 gefahren. Zu diesem Zweck wurden einige Lokomotiven mit Zugzielanzeigen ausgerüstet. Auch die 110 439 besaß diese Anzeigen, fotografiert in Köln Bbf, am 13.6.2000

Zwei Lokomotiven der Baureihe 110 (110 475 und 110 476) erhielten Drehgestelle mit Flexicoil-Kastenabstützung. Bei der tiefstehenden Sonne am Abend des 15.8.1998 in Koblenz Hbf sind die Drehgestelle gut zu erkennen. Die Drehgestelle waren nicht mit denen der Regelbauart tauschbar und so wurden beide Lokomotiven wegen Schäden an den Drehgestellen Mitte 2006 abgestellt und bald darauf verschrottet.
Bild: 13387

Zwei Lokomotiven der Baureihe 110 (110 475 und 110 476) erhielten Drehgestelle mit Flexicoil-Kastenabstützung. Bei der tiefstehenden Sonne am Abend des 15.8.1998 in Koblenz Hbf sind die Drehgestelle gut zu erkennen. Die Drehgestelle waren nicht mit denen der Regelbauart tauschbar und so wurden beide Lokomotiven wegen Schäden an den Drehgestellen Mitte 2006 abgestellt und bald darauf verschrottet.

Zweite, mit Flexicoil-Kastenabstützung, war die 110 476. Fotografiert am 12.5.1995 in Hagen Hbf.
Bild: 10163

Zweite, mit Flexicoil-Kastenabstützung, war die 110 476. Fotografiert am 12.5.1995 in Hagen Hbf.

Nach oben