Kasten und Bügelfalte - die Baureihe 110

Unterbaureihe E10.12 (112, 113 und 114)

Die Baureihe 112 (E10.12) stellt die 160 km/h schnelle Variante der E10 dar. Während die 112 265 bis 270 und 308 bis 312 mit Henschel-Drehgestellen ausgerüstet waren, hatten die 112 485 bis 504 normale Seriendrehgestelle mit einer geänderten Getriebeübersetzung erhalten. Bei Letzteren wurden die Höchstgeschwindigkeit wegen Schäden an den Drehestellen auf 120km/h begrenzt und die Baureihebezeichnung ab 1.1.1988 in 114 geändert. Ab dem 1.1.1991 wurden die auch die verbliebenen Lokomotiven der Baureihe 112 und umgezeichnet und fortan als Baureihe 113 geführt, da die Baureihenbezeichnung 112 nun für die neue DR-Baureihe 212 vorgesehen war.

Am 24.8.2000 war die Münchener 113 267 (ex. 112 267) in Köln Deutzerfeld zu Besuch.
Bild: 14992

Am 24.8.2000 war die Münchener 113 267 (ex. 112 267) in Köln Deutzerfeld zu Besuch.

Acht Jahre später war die 113 267 (112 267) noch einmal zu Besuch in Köln. Dieses Mal habe ich die Lok, inzwischen im verkehrsroten Anstrich im Einsatz für DB-Autozug, in Köln Bbf fotografiert. 4.6.2008
Bild: 25360

Acht Jahre später war die 113 267 (112 267) noch einmal zu Besuch in Köln. Dieses Mal habe ich die Lok, inzwischen im verkehrsroten Anstrich im Einsatz für DB-Autozug, in Köln Bbf fotografiert. 4.6.2008

Die 112 267 bis 270  wurden bereits ab Werk ohne umlaufende Griffstange abgeliefert. Am 18.10.1986 konnte ich diese Lok im Bw Hannover fotografieren.
Neben der 112 269 wurde auch die 112 494 auf den Einbau der Mittepufferkupplung vorbereitet. Aufgrund der Kosten wurde das europaweite Projekt jedoch nicht verwirklicht.
Bild: 4621

Die 112 267 bis 270 wurden bereits ab Werk ohne umlaufende Griffstange abgeliefert. Am 18.10.1986 konnte ich diese Lok im Bw Hannover fotografieren. Neben der 112 269 wurde auch die 112 494 auf den Einbau der Mittepufferkupplung vorbereitet. Aufgrund der Kosten wurde das europaweite Projekt jedoch nicht verwirklicht.

112 270 am 30.4.1983 in Paderborn Hbf
Bild: 133

Die 112 265 bis 270 und 309 bis 312 besaßen im Gegensatz zu den Lokomotiven der Baureihe 112.4 Henschel-Drehgestelle. Anfang der 80er Jahre waren alle Lokomotiven der Baureihe 112 beim Bw Hamburg beheimatet. So auch die 112 270, die mir am 30.4.1983 in Paderborn Hbf begegnete.

Wenn man sich die 110 490 so anschaut, kann man kaum erahnen, dass diese Lok einst zu den schnellsten Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn zählte! Inzwischen in den Regionaldienst abgeschoben, habe ich die ehemalige 112 490 am 5.11.2007 in Hannover Hbf fotografiert.
Bild: 24346

Wenn man sich die 110 490 so anschaut, kann man kaum erahnen, dass diese Lok einst zu den schnellsten Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn zählte! Inzwischen in den Regionaldienst abgeschoben, habe ich die ehemalige 112 490 am 5.11.2007 in Hannover Hbf fotografiert.

Wegen Schäden an den Drehgestellen und damit verbundene Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit auf 140km/h wurden die 112 mit den normalen 110-Drehgestellen ab dem 1.1.1988 als Baureihe 114 geführt. 114 491 in Köln Deutzerfeld, am 6.8.1991
Bild: 7905

Wegen Schäden an den Drehgestellen und damit verbundene Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit auf 140km/h wurden die 112 mit den normalen 110-Drehgestellen ab dem 1.1.1988 als Baureihe 114 geführt. 114 491 in Köln Deutzerfeld, am 6.8.1991

110 491 (ex 114 491, ex 112 491) in Köln Bbf, am 17.3.1997
Bild: 14482

Auch fünf Lokomotiven der ehemaligen Baureihe 114 trugen das "orientrote" Farbkleid. 110 491 (ex 114 491, ex 112 491) in Köln Bbf, am 17.3.1997

Aus der 114 499 entstand am 13.1.1995 die 110 499, fotografiert in Frankfurt/Main Hbf
Bild: 10761

Zwischen Juli 1991 und März 1995 wurden die Lokomotiven der Baureihe 114 nach Einbau des 110-Seriengetriebes in die Baureihe 110 umgezeichnet. Dabei behielt der Großteil der Lokomotiven zunächst ihren rot/beigen Anstrich. Aus der 114 499 entstand am 13.1.1995 die 110 499, fotografiert in Frankfurt/Main Hbf am 26.3.1996

Die Lokomotiven 112 485 bis 504 besaßen normale E10-Drehgestelle mit einer Getriebeübersetzung für 160 km/h. 112 502 in Paderborn Hbf am 23.6.1984
Bild: 1301

Die Lokomotiven 112 485 bis 504 besaßen normale E10-Drehgestelle mit einer Getriebeübersetzung für 160 km/h. 112 502 in Paderborn Hbf am 23.6.1984

Nach oben