Mit der Eisenbahn durch das Sauerland

Strecke Bestwig - Winterberg - Allendorf

Der heutige Streckenabschnitt Bestwig - Winterberg ist der Rest einer einst 62 Kilometer langen, nach Frankenberg führenden Strecke. Bereits 1966 wurde der Reisezugverkehr zwischen Winterberg und Allendorf eingestellt und der Abschnitt Hallenberg – Allendorf kurz darauf abgebaut. Im Mai 1992 wurde dann auch der Abschnitt Winterberg – Hallenberg eingestellt und die Gleise abgebaut. Lange Zeit war der Reisezugverkehr zwischen Bestwig und Winterberg einstellungsgefährdet. Die Durchbindung der Züge nach Dortmund im Jahr 2001 brachte der Strecke einen beachtlichen Fahrgastzuwachs, sodass die Stilllegungspläne schon bald verworfen wurden.

644 008 als RE10755 Dortmund - Winterberg bei Bigge
Bild: 40815

Aus Dortmund kommend fährt der 644 008 als RE10755 kurz hinter Bigge nach Winterberg, 9.2.2018.

218 135 passiert mit einem Eilzug die Anschlussstelle Steinhelle mit Werklok
Bild: 880

Mit einem Eilzug nach Winterberg passiert die 218 135 die Anschlussstelle Steinhelle. 12.4.1984

612 043 als RE29652 bei Wulmeringhausen auf der Strecke Bestwig - Winterberg
Bild: 19687

Auf der KBS 438 kann man auch heute noch Nebenbahn pur genießen, obwohl hier nur noch moderne Fahrzeuge im Einsatz sind. Im gemächlichen Tempo fährt der 612 043 nahe Wulmeringhausen als RE 29652 von Winterberg nach Dortmund. 15.1.2005

644 029 als RE10757 Dortmund - Winterberg im Negertal bei Brunscappel
Bild: 40857

Anfang 2018 war die Strecke Bestwig – Winterberg (KBS438) in fester Hand der Talente der Baureihe 644. Zwischen Wumeringhausen und Brunscappel fährt der 644 029 als RB10755 dem nächsten Halt Siedlinghausen entgegen, 18.2.2018.

644 014 in Brunscappel, oder auch Brunskappel geschrieben
Bild: 40857

Vor der Kulisse des malerischen Örtchens Brunscappel rollt der 644 014 bergab nach Bestwig. Vor 35 Jahren sollte dieser Ort noch in den Fluten der geplanten Negertalsperre verschwinden… Mit diesem Vorhaben wäre auch das Schicksal dieser Nebenbahn besiegelt gewesen!

218 143 mit E3688 nach Winterberg am Haltepunkt Brunskappel
Bild: 1323

Der Halt in Brunscappel wurde schon Anfang der 80er Jahre aufgelassen. Am Mittag des 8.7.1984 passiert die Hagener 218 143 mit dem E3181 den verwaisten Haltepunkt. Erwähnenswert ist, dass der Ort Brunskappel bei der DB entgegen der üblichen Schreibweise mit „c“ (Brunscappel) geschrieben wurde!

644 014 bei Silbach auf dem Weg nach Winterberg
Bild: 40865

Zwischen Silbach und Winterberg passiert die RB10763 (Dortmund – Winterberg) einen der zahlreichen technisch ungesicherten Bahnübergänge der KBS438, 18.2.2018.

644 029 im Negertal zwischen Winterberg und Silbach im Schnee
Bild: 40867

Ohne viel Mühe rollt der 644 529 als RB10766 bei Winterberg bergab gen Silbach. Bis Bestwig sind es noch 350 Meter Höhenunterschied!

218 131 mit E3888 nach Essen Hbf im Bahnhof Winterberg mit Bahnhofsgebäude
Bild: 303

Das älteste Foto dieser Galerie entstand am 19.7.1983 im Bahnhof Winterberg. Hier steht die 218 131 mit dem E3888 abfahrbereit nach Essen.

644 501 im Bahnhof Winterberg
Bild: 40830

Die Aufnahme vom 9.2.2018 zeigt den Bahnhof Winterberg im heutigen Zustand. Das Empfangsgebäude wurde abgerissen und stattdessen ein Unterstand errichtet. Auch die Gleisanlagen wurden dem vertakteten Verkehr mit Triebwagen angepasst.

VT08, VS08 503, als Sonderzug der Eisenbahnfreunde Paderborn im Bahnhof Hallenberg
Bild: 5640

Seit 1966 wurde der Streckenabschnitt Winterberg – Hallenberg nur noch von Güterzügen befahren. In den Wintermonaten kamen hier gelegentlich Skisonderzüge zur Abstellung her. Im Jahr 1992 wurde dann auch dieser Streckenabschnitt stillgelegt und anschließend abgebaut. Am 11.9.1988 kam mit dem legendären VT08 ein Sonderzug der Eisenbahnfreunde Paderborn nach Hallenberg.

218 387 der Kurhessenbahn beim Kurhessenbahnfest 2015 im Bahnhof Allendorf
Bild: 37777

Während der Streckenabschnitt Winterberg – Allendorf bereits seit Jahren abgebaut ist, wird der südliche, 9 Kilometer lange Streckenabschnitt Allendorf – Frankenberg noch heute im Güterverkehr bedient. Beim Kurhessenbahnfest 2015 fuhr ich mit der 218 387 auch nach Allendorf. Nach Beendigung der Rangierarbeiten und der Bremsprobe war in Allendorf noch Zeit für ein Foto.

Nach oben

Strecke Brilon - Willingen - Korbach

Im Südosten des Sauerlandes verläuft die 30 Kilometer lange Uplandbahn von Brilon Wald nach Korbach. Betrieben wird die Strecke von der Kurhessenbahn mit Triebwagen vom Typ Stadler GTW (Baureihe 646) und Desiro (Baureihe 642). Nach wie vor kommen aber auch noch 628 zum Einsatz.

218 105 der Westfrankenbahn zum Kurhessenbahnfest 2012 im Bahnhof Brilon Wald
Bild: 33848

Am 31.8.2012 überführte die 218 105 der Westfrankenbahn die 23 105 und einige Ausstellungsfahrzeuge von Darmstadt Kranichstein für das Streckenfest der Kurhessenbahn nach Korbach. In Brilon Wald musste noch die Regionalbahn aus Willingen abgewartet werden.

648 601 als RE29517 Dortmund - Willingen beim Verlassen des Bahnhofs Brilon Wald
Bild: 26422

Heute verkehrt auf der KBS 439 die Kurhessenbahn mit Triebwagen der Baureihen 642 und 646. Zwischen Brilon Wald und Willingen kommen jedoch auch Dortmunder 628 und 648 zum Einsatz. Aus Dortmund kommend hat der RE 29517 in Brilon Wald die Fahrtrichtung geändert und fährt die letzten sieben Kilometer zum Zielbahnhof Willingen hinauf. 20.3.2009

998 722 als E3450 Korbach - Brilon Wald im bahnhof Usseln mit Bahnhofsgebäude
Bild: 4535

Der nördliche Streckenabschnitt der KBS439 zählt ebenfalls zum Sauerland. Im Bahnhof Usseln habe ich den E3450 (Korbach – Brilon Wald), gebildet aus 998 722, 998 307 und 798 698, fotografiert. 31.8.1986

798 829 als E6445 Brilon Wald - Korbach auf der Uplandbahn auf dem Viadukt bei Rhena
Bild: 3032

Unterwegs als E6445 (Brilon Wald – Korbach) überquert der 798 829 am 7.9.1985 das Viadukt bei Rhena.

Nach oben

Strecke Brilon Wald - Büren

Der südliche Abschnitt der Almetalbahn ,Brilon Wald nach Büren, verläuft ebenfalls im Sauerland. Hier wurde der Reisezugverkehr 1974 eingestellt. Aufgrund von gelegentlichen Trafotransporten wird die Strecke Büren – Brilon Wald aber weiterhin verkehrstauglich gehalten. Bis vor wenigen Jahren gab es noch einen Museumsverkehr zwischen Thülen und Büren Weinberg. Inzwischen ruht aber auch dieser Verkehr.
Der Anschluss in Egger wird werktäglich von DB-Cargo bedient. Der restliche Güterverkehr ist eingestellt. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2011 wurde der Streckenabschnitt Brilon Wald – Brilon Stadt für den Reisezugverkehr reaktiviert. Aktuell fahren Regionalbahnen nach Dortmund und Marburg jeweils im Zweistundentakt.
Infos und Fotos vom nördlichen Streckenabschnitt der Almetalbahn (Büren – Paderborn) gibt es in der Galerie „Eisenbahn in Ostwestfalen Lippe“ .

648 110 mit Werbung für die Bob-WM in Winterberg bei der Einfahrt in Brilon Wald
Bild: 37027

Auf dem Weg von Brilon Stadt nach Dortmund erreicht der mit Werbung für die Bob-WM in Winterberg versehene 648 110 als RE10782 in Brilon Wald, 2.4.2015.

218 208 am Gudenhagener Tunnel am Haltepunkt Gudenhagen bei Brilon Stadt
Bild: 37014

Schon unter den Bildern der Strecke Hagen – Warburg gibt es Aufnahmen vom 2.4.2015 mit der 218 208 als Hilfslok nach Egger zu gesehen. Auf der Strecke zwischen Brilon Wald und Brilon Stadt entstand am Gudenhagener Tunnel eine weitere Aufnahme der Lokomotive.

640 021 als RB14755 Brilon Wald - Brilon Stadt im Bahnhof Brilon Stadt
Bild: 37016

In den ersten Jahren der Reaktivierung der Strecke gab es noch Züge, die nur zwischen Brilon Wald und Brilon Stadt pendelten. Aus Brilon Wald kommend fährt der 640 021 als RB14755 in Brilon Stadt ein, 2.4.5015.

Nach oben