Siegtal total (die Siegstrecke)

Unter der Kursbuchstreckennummer 460 führt die Siegstrecke von Köln Hbf über Troisdorf, Siegburg, Au und Betzdorf nach Siegen. Zwischen Siegburg und Hennef erreicht die Strecke das namengebende Siegtal.
Die Siegstrecke wurde 1862 von der Deutz-Gießener-Eisenbahn, welche ab Betzdorf den kürzeren Weg über Herdorf nutzte, eröffnet. Erst mit der Inbetriebnahme der Strecke Haiger – Siegen im Dezember 1915 wurde die heutige Verbindung über Siegen nach Gießen fertig gestellt.
Heute dient die Siegstrecke vorwiegend dem Regionalverkehr. Während die Hessische Landesbahn als RB90 alle Stationen zwischen Siegen und Au bedient und die S12/S19 von Au bis Köln verkehrt, fährt der RE9 (Rhein-Sieg-Express) als schnelle Verbindung zwischen Siegen und Köln. Die letzten Schnellzugverbindungen auf der Siegstrecke wurden bereits in der 80ern gestrichen.
Die Siegstrecke beginnt eigentlich bereits in Köln Deutz (Kilometer 0,0). Da sich die Fotos des Streckenabschnitts Köln – Troisdorf bereits in der Galerie „die rechte Rheinstrecke“ befinden, beginnen wir unsere Reise entlang der Sieg erst in Troisdorf.

110 483 in verkehrsrot mit Regionalexpress nach Krefeld im Bahnhof Troisdorf vor dem Umbau
Bild: 14342 Neues Bild

Im Bahnhof Troisdorf beginnt unsere Reise über die Siegstrecke. Hier habe ich am 8.9.1999 die Kölner 110 483 mit dem RE11478 (Gießen – Krefeld) fotografiert. In den Folgejahren wird sich das Bild des Bahnhofs mit dem Bau der Schnellfahrstrecke Köln – Rhein/Main stark verändern.

420 423 in verkehrsrot als S12 im Bahnhof Troisdorf
Bild: 39341 Neues Bild

Der Bahnhof Troisdorf heute: Zwischen dem Bahnsteig der Siegstrecke und dem der Rheinstrecke verlaufen die Gleise der Schnellfahrstrecke nach Frankfurt. Aus Düren kommend fährt der 420 423 und 420 457 als S12 in Troisdorf ein, 17.1.2017.

orientrote 111 116 mit aus CityBahn-Wagen gebildeter S12 im Bahnhof Troisdorf vor dem Umbau
Bild: 13252 Neues Bild

Seit Juni 1991 verkehrte zwischen Köln und Au (Sieg) die S12 im Vorlaufbetrieb. Zum Einsatz kamen hier Düsseldorfer 111 mit den orange/grauen n-Wagen, die 1984 für die CityBahn auf der Strecke Köln – Gummersbach modernisiert wurden. Ende der 90er Jahre wurden die CityBahn-Wagen nach und nach durch modernisierte, zum Teil klotzgebremste n-Wagen ersetzt, sodass es mitunter zu bunten Zugzusammenstellungen kam. Mit einer solchen S12 fährt die orientrote 111 116 am 24.6.1998 in Troisdorf ein.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Baureihe 111 bei Bw Düsseldorf # CityBahn-Köln

111 011 in ozeanblau/beige mit n-Wagen an der Baustelle der Schnellfahrstrecke zwischen Siegburg und Troisdorf
Bild: 13980 Neues Bild

Der Abschnitt Troisdorf Siegburg war seit dem 2. Weltkrieg nur eingleisig befahrbar, was erst im Jahr 1991 geändert wurde. Kaum zu erkennen überquert die 111 011 mit der S12 nach Köln Nippes am 7.5.1999 die Agger. Die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main befand sich seiner Zeit gerade im Bau.

290 204 in orientrot an der Fußgängerbrücke bei Siegburg
Bild: 11796 Neues Bild

Für den Bau der Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main waren zwischen Troisdorf und Siegburg zunächst umfangreiche Rodungsarbeiten nötig und gaben längst vergessene Blicke auf die Siegstrecke frei. Am 1.4.1997 fährt die Kölner 290 204 hier Lz in Richtung Hennef.

420 745 bei Siegburg nach dem Böschungsbrand mit zerstörte Wohnhäuser
Bild: 41907 Neues Bild

An einem der heißesten Tage des Jahres 2018, dem 7.8.2018 (das Thermometer zeigt über 38 Grad), kam es nahe Siegburg an der Siegstrecke zu einem Böschungsbrand. Innerhalb von wenigen Minuten breitete sich das Feuer, aufgrund der Trockenheit und des Windes, aus und entzündete die Dachstühle der angrenzenden Häuser. Insgesamt waren 32 Verletzte zu beklagen. Dem Großbrand fielen neun Häuser zum Opfer, die zum Teil nur noch abgerissen werden konnten. Die Brandursache konnte letztendlich nicht geklärt werden. Knapp zwei Wochen später, am 19.8.2018, waren die Aufräum- und Reparaturarbeiten bereits Gange, das Ausmaß des Brandes aber noch zu erahnen.

110 278 mit Regionalexpress bei Siegburg vor dem Umbau
Bild: 11799 Neues Bild

An der westlichen Bahnhofsausfahrt von Siegburg habe ich am 1.4.1997 die Kölner 110 278 mit dem SE3328 (Siegen – Mönchengladbach) auf den Film gebannt.

111 125 in S-Bahnlackierung mit S12 nach Köln Nippes im alten Bahnhof Siegburg
Bild: 11791 Neues Bild

Mit der S12 (S6576 Au (Sieg) – Köln-Nippes) verlässt die Dortmunder 111 125 den Bahnhof Siegburg, 1.4.1997. Der Bahnhof wurde in den Folgejahren vom Provinzbahnhof zur modernen "ICE- und S-Bahnstation" umgebaut.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: #Baureihe 111 bei Bw Dortmund

Wendezug als S12 an den neuen Bahnsteigen im Bahnhof Siegburg während der Bauarbeiten
Bild: 14343 Neues Bild

Während der Umbauarbeiten des Bahnhofs Siegburg wurden die Gleise mehrfach verschwenkt. Am 8.9.1999 hat die S12 (98928) am provisorischen Bahnsteig, an den Gleisen der heutigen Schnellfahrstrecke, gehalten und setzt nun die Fahrt nach Köln-Nippes fort.

423 551 am Einfahrsignal Hennef aus einer Lok der Baureihe 218 fotografiert
Bild: 45087 Neues Bild

Halt vor dem Einfahrsignal von Hennef am 23.3.2021! Grund dafür war die ausfahrende S19 nach Düren, die ich gleich auf dem Foto festgehalten habe!

110 156 und 111 001 in orientrot im Bahnhof Hennef
Bild: 17372 Neues Bild

Im März 1998 war die Münchener 111 001 für ein paar Wochen im Dortmunder 111-Umlauf unterwegs. Am 24.3.1998 steht die heutige Museumslok mit der S12 in Hennef abfahrbereit nach Köln-Nippes. Auf Gleis 1 hat der, mit der 110 156 bespannte, SE3326 (Gießen – Kaldenkirchen) erst einmal Vorrang.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: #111 001 beim DB-Museum

185 516 mit privaten Fernzug Interconnex im Bahnhof Hennef auf der Siegstrecke
Bild: 18253 Neues Bild

Ab Juni 2003 versuchte sich das Unternehmen Connex im Fernverkehr zwischen Köln und Rostock. Für die 900 km lange Strecke, die über Gießen, Nordhausen, Halle und Berlin führte, benötigte der „Interconnex“ fast 12 Stunden. Die lange Fahrzeit führte dazu, dass der Zug nur sehr gering ausgelastet war und daher bereits zum 27.10.2003 wieder eingestellt wurde. Am späten Nachmittag des 24.3.2003 fährt die 185 516 mit dem Interconnex 84100 in Hennef ein.

111 013 mit Doppelstockwagen auf dem Gegengleis bei Blankenberg auf der Siegstrecke
Bild: 31038 Neues Bild

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 startete die DB-Tochter „Rheinlandbahn“ mit dem Rhein-Sieg-Express zwischen Aachen und Siegen, auf dem der Talent 2 zum Einsatz kommen sollte. Für mehr als 16 Monate kamen hier allerdings weiterhin Doppelstockzüge zum Einsatz. Die Züge wurden planmäßig mit zwei Lokomotiven der Baureihe 111 im Sandwichbetrieb gefahren, da die Fahrzeiten schon auf die Triebwagen ausgelegt waren. Aufgrund der Bauarbeiten am neuen Haltepunkt „Hennef im Siegbogen“ ist der RE10911 (Aachen Hbf – Siegen) zwischen Hennef und Blankenberg auf dem Gegengleis unterwegs. 9.5.2011

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Baureihe 111

120 208 mit Doppelstockwagen bei Blankenberg auf der Siegbrücke
Bild: 30790 Neues Bild

Als „Starzug“ des Rhein-Sieg-Express sollte, neben den Triebwagen der Baureihe 442, ein Umlauf mit sechs Doppelstockwagen und zwei Lokomotiven der Baureihe 120 verkehren. Dazu bekam das Bw Aachen drei 120 (120 206 bis 208) zugeteilt. Aufgrund der Störanfälligkeit der 120 verkehrte der Umlauf schon bald nur noch mit einer Lok. Am 25.3.2011 schiebt die 120 208 den RE10910 unterhalb der Burg Blankenberg nach Aachen.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Baureihe 120

50 3552 der Museumseisenbahn Hanau bei Blankenberg auf der Siegbrücke
Bild: 30626 Neues Bild

Beim Warten auf den Regionalexpress bekam ich am 25.3.2011 auf der Siegbrücke bei Blankenberg die 50 3552 der Museumseisenbahn Hanau vor die Linse! Kurz hinter Blankenberg quert die Siegstrecke hier zum zweiten Mal die Sieg. Bis Siegen wird die Strecke den Fluss noch 35 weitere Male kreuzen! Allerdings habe ich nicht jede Brücke bildlich festgehalten.

111 079 mit Doppelstockwagen zwischen Blankenberg und Merten auf der Siegbrücke
Bild: 33940 Neues Bild

Am Morgen des 10.9.2012 fährt die 111 079 zwischen Blankenberg und Merten mit dem RE10903 nach Siegen, fotografiert auf der dritten Siegbrücke. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Abschnitte Blankenberg – Merten und Schladern – Rosbach nur eingleisig wieder aufgebaut. Ein Grund dafür, dass diese Strecke heute nur bedingt als Umleitungsstrecke genutzt werden kann.

123 291 als S12 auf der Siegbrücke bei Merten
Bild: 30799 Neues Bild

Im Juni 2004 wurde die S12 auf die Triebwagen der Baureihe 423 umgestellt. Gleichzeitig konnte die S-Bahnstrecke nach Düren eröffnet werden, sodass die S12 nun von Au bis Düren durchgebunden wurde. Am 25.3.2011 hat der 423 291 soeben den Haltepunkt Merten verlassen.

143 183 mit S12 auf der Siegbrücke bei Merten
Bild: 18636 Neues Bild

Nachdem es im Sommer 2000 einige Testfahrten mit der Baureihe 143 auf der S12 gab, wurde die Linie Mitte November 2000 planmäßig auf die „Trabilok“ umgestellt. Am herbstlichen 5.11.2003 habe ich die Kölner 143 183 mit der S12 (98931) Köln-Nippes – Aus/Sieg auf der Siegbrücke bei Merten fotografiert.

110 304 in Orientrot auf der Siegstrecke im Bahnhof Eitorf
Bild: 10507 Neues Bild

Am trüben 30.10.1995 wartet der SE3324 nach Mönchengladbach in Eitorf auf die Abfahrzeit.

verkehrsrote 111 077 mit Rhein-Sieg-Express auf der Siegstrecke am Herchener Tunnel
Bild: 31042 Neues Bild

Auf dem Weg als RE10918 von Siegen nach Aachen hat die 111 077 am 9.5.2011 den 370 Meter langen Herchener Tunnel verlassen und wird nach überqueren der Sieg den Bahnhof Herchen erreichen.

110 399 mit verkehrsrote n-Wagen auf der Siegstrecke am Haltepunkt Dattenfeld mit Bahnhofsgebäude
Bild: 16789 Neues Bild

Mit dem komplett aus verkehrsroten n-Wagen gebildeten Regionalexpress 11472 (Siegen – Krefeld) am Haken durcheilt die Dortmunder 110 399 am 19.6.2002 den Haltepunkt Dattenfeld. Planmäßig waren die RE seit Juni 2001 mit der Baureihe 111 bespannt. Es „verirrte“ sich aber immer wieder mal die 110 in den Umlauf!

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Die Baureihe 110

150 031 on ozeanblau/beige mit Güterzug bei Dattenfeld auf der Siegstrecke
Bild: 16792 Neues Bild

Ebenfalls am 19.6.2002 bekam ich bei Dattenfeld einen mit der 150 031 bespannten Güterzug vor die Linse. Vierzehn Monate später wurde der komplette Restbestand dieser Sechsachser abgestellt!

146 005 mit Rhein-Sieg-Express auf der Siegstrecke bei Schladern an der Straßenunterführung
Bild: 41648 Neues Bild

Für die Bespannung der RRX-Züge bekam das Bw Aachen im März 2018 sechs Lokomotiven der Baureihe 146 (146 001 bis 146 006) aus Frankfurt (Main) zugeteilt, um die störanfälligen 120er abzulösten. Am Morgen des 9.7.2018 habe ich die 146 005 mit dem RE10907 nach Siegen bei der Einfahrt in Schladern fotografiert.

110 274 in ozeanblau/beige mit Eilzug im Bahnhof Schladern
Bild: 12774 Neues Bild

Am 4.2.1998 legt die Kölner 110 274 mit dem SE3324 (Siegen – Mönchengladbach) in Schladern einen kurzen Zwischenstopp ein. Leider bestimmten die graffitibeschmierten Wagen seiner Zeit das Bild vieler Regionalzüge!

Energiecontainer 155 143 in verkehrsrot mit Güterzug im Bahnhof Schladern
Bild: 18627 Neues Bild

Mit einem gemischten Güterzug durchfährt der „Energiecontainer“ 155 143 am 5.11.2003 den Bahnhof Schladern. Einen Monat später begannen hier die Umbauarbeiten für die S-Bahn.

423 795 im Bahnhof Schladern nach der Modernisierung
Bild: 34051 Neues Bild

Am Morgen des 10.9.2012 erreicht der Kölner 423 295 als S12 nach Au/Sieg den Bahnhof Schladern. Bei der Modernisierung wurden die Gleisanlagen des Bahnhofs dem Verkehr angepasst – auf Deutsch: lediglich die beiden Durchfahrgleise blieben! Entsprechend wurden übrigens auch die Bahnhöfe Hennef, Eitorf und Herchen „optimiert“.

111 096 mit Doppelstockwagen als Rhein-Sieg-Express auf der Siegbrücke bei Schladern
Bild: 31024 Neues Bild

Hinter Schladern überquert die hier eingleisige Strecke zunächst die Sieg, verläuft dann im tiefen Einschnitt bis zum „Tunnel bei Mauel“, überquert noch einmal die Sieg und wird an der Überleitstelle Rosbach wieder zweigleisig. Mit dem RE10911, der mit zwei Lokomotiven der Baureihe 111 im „Sandwichbetrieb“ gefahren wird, hat die 111 096 am 5.5.2011 den Bahnhof Schladern verlassen.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Baureihe 111

111 013 in ozeanblau/beige mit CityBahn-Wagen als S12 auf der Siegbrücke bei Schladern mit Eis auf der Sieg
Bild: 12765 Neues Bild

Noch einmal die Siegbrücke bei Schladern: Am kalten 4.2.1998 überquert die 111 013 mit der S6568 nach Köln Nippes bei Schladern die vereiste Sieg. Noch sind die Züge überwiegend aus den ehemaligen CityBahn-Wagen gebildet.

120 207 mit Doppelstockwagen als Rhein-Sieg-Express im Einschnitt bei Schladern auf der Siegstrecke
Bild: 31021 Neues Bild

Am 5.5.2011 habe ich die 120 207 mit dem RE10909 nach Siegen im Einschnitt zwischen Schladern und Rosbach fotografiert.

Weitere Bilder zum Thema auf der Zugfolgestelle: # Baureihe 120

423 297 verlässt den Tunnel bei Mauel bei Rosbach auf der Siegstrecke
Bild: 33941 Neues Bild

Unterwegs als S12 nach Au verlässt der 423 297 den 238 Meter langen „Tunnel bei Mauel“. Nach überqueren der zehnten Siegbrücke wird die Strecke wieder zweigleisig und die Haltestelle Rosbach erreicht, 10.9.2012.

111 014 in verkehrsrot mit Doppelstockwagen als Rhein-Sieg-Express auf der eingleisigen Siegbrücke bei Rosbach
Bild: 31031 Neues Bild

Die seitliche Aufnahme derselben Brücke zeigt die 111 014 mit dem RE10915 nach Siegen, am 5.5.2011.

Nach oben